Wettbewerb für Vereine und Familien

Im Rahmen des Aktionstags der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ startet das Rheinfelder Bündnis einen Wettbewerb für Vereine und Familien. Gesucht werden Projekte oder Projektideen von Vereinen, die Familien das Leben mit den Corona-Beschränkungen erleichtern. Bewerbungsschluss ist der 12. Mai 2021.

„Wir wissen, dass gerade Familien unter den Begleitumständen der Corona-Pandemie besonders gelitten haben und leiden. Gleichzeitig waren und sind gerade Vereine unheimlich kreativ und haben tolle Ideen für ihre Mitglieder entwickelt, um „in Kontakt zu bleiben“ und dennoch „aktiv“ zu bleiben“, erklärt Netzwerkmanagerin Monika Studinger. Der Wettbewerb des Lokalen Bündnis für Familie will diese beiden Aspekte zusammenführen.

Bis zum 12. Mai 2021 können Vereine ihre Projekte oder Projektideen unter mail@monika-studinger.de einreichen. Hierzu reicht es, wenn das Projekt und die durchgeführte oder geplante Umsetzung in Stichworten beschrieben werden. Im Vordergrund sollte der Nutzen für Kinder und Familien stehen. Unter den eingereichten Vorschlägen wählen die Bündnispartner fünf Projekte aus. Diese Vereine dürfen ihre Ideen am 19. Mai 2021 / 19:00 Uhr digital den Bündnispartnern präsentieren und erhalten jeweils 1.000 Euro.

Zurück